Juwelier Theuerer

Landstraßer Haupstraße 2a, 1030 Wien
Tel.: +43 1 718 57 87
http://www.theuerer.at
Gründungsjahr: 1956

188 Stimmen

Über uns


Beim Thema Trauringe bietet Juwelier Theuerer als Premiumpartner der Schweizer Marke Meister das Komplettsortiment aus den vier Linien Classics, Phantastics, Individuals und Symbolics.  In einer vom Verkaufsraum abgetrennten Nische können Paare die Originalmodelle in Ruhe begutachten, probieren und auch gleich vor Ort per Tablet mit dem 3D-Konfigurator hinsichtlich Material, Oberflächengestaltung, Breite und Profil der Ringschiene sowie Diamantbesatz nach ihren persönlichen Wünschen gestalten. Bei den Verlobungsringen setzt man auf Kreationen verschiedener Hersteller, der Schwerpunkt liegt allerdings auf Modellen der Marke Palido, die ebenfalls hinsichtlich Design und Größe und Qualität der Diamanten dem individuellen Geschmack der künftigen Trägerin angepasst werden, da man besonders bei so emotionalen Schmuckstücken wie Verlobungs- und Trauring die persönliche Note für ganz wesentlich hält. Ebenso natürlich die fachkundige und einfühlsame Beratung sowie eine ansprechende Inszenierung des Sortiments, im Geschäft, im Schaufenster und auch über Facebook und Instagram.

Unsere Geschichte


Gegründet wurde das Geschäft 1956 von Anna Theuerer. Sie war ausgebildete Kindergärtnerin, entdeckte aber durch ihren Ehemann, der als Geschäftsführer eines Innenstadt-Juweliers arbeitete und später ein eigenes Geschäft in der Wollzeile eröffnete, ihre Liebe für Uhren und Schmuck. In den 1980er Jahren trat Annas Sohn Karl in das Unternehmen ein – ebenfalls ein Quereinsteiger. Er hatte an der WU studiert und war die treibende Kraft hinter der Entscheidung, als einer der ersten Juweliere Österreichs Swatch ins Programm zu nehmen. Als Karl Theuerer 2015 leider viel zu früh verstarb, entschieden sich seine beiden Söhne Thomas und Mathias, ihre ursprünglichen Berufspläne – Thomas war Jurist und arbeitete in einer Rechtsanwaltskanzlei, Mathias studierte Spanisch und Geschichte – aufzugeben und die Leitung des Familienbetriebs zu übernehmen.

2016 setzten sie den noch von ihrem Vater geplanten Umbau in die Tat um, modernisierten das Geschäft, strukturierten das Sortiment neu und bauten vor allem den Bereich Verlobungs- und Trauringe deutlich aus.